Welpenaufzucht - ninas-aussies.de

Home * * * News * * * 1. Wurf "Setcards" Bilderbuch Über uns Etwas zum Nachdenken Welpenaufzucht Australian Shepherd Beschreibung Das Wesen Catie Hobbys Pedigree Caties Brüder Video Bildergalerie Shootings Urlaub im Zillertal 18.-26.06.11 Pferde *** Reitzubehör zu verkaufen*** Anfahrt Links >>> Welpentagebuch <<< Kontakt

Welpenaufzucht


Unsere Welpen werden bei uns im Haus geboren und werden dort auch die nächsten 4-5 Wochen verbringen. Sie werden jeden Tag gewogen, geschmust und versorgt.
Unter Aufsicht, dürfen sie später das ganze Haus erkunden. Natürlich ohne Treppen. Es ist sehr wichtig, dass sie alle Alltagsgeräusche kennen, wie Spülmaschine, Waschmaschine, alle Geräusche die mit fließendem Wasser zu tun haben und natürlich den Staubsauger. Sie werden abends den Fernseher kennenlernen und da sind es dann noch viel mehr unbekannte Geräusche.


Ab der 4. Woche dürfen sie besucht werden. Nun ist die Ansteckungsgefahr nicht mehr so hoch. Wer also sein zukünfiges Familienmitglied besuchen will, darf gerne vorbeikommen !
Aber bitte vorher anmelden !




Wenn sie dann solangsam neugierig werden und ihnen das Haus zu langweilig wird, dürfen sie in den Garten mit einer "Schlafkiste" (Caties voll isolierte, selbst gebaute Hundehütte mit Gummimatten, die für Pferdeboxen gedacht ist, vor der Hütte), einem Zelt, Tunnel, vielen Spielsachen, Decken, Sandkasten, Wippe und was sie sonst noch alles schönes finden lässt, in den Garten. Nebenbei lernen sie vorbei fahrende Autos, LKW's, Traktoren und was es alles so auf der Straße gibt, kennen. Hier werden sie wichtige Dinge für ihr späteres Leben lernen.
Ab jetzt werden auch kleine Spaziergänge gemacht. Hier gibt es viele große Wiesen, einen Bach und noch mehr andere Tiere, wie Schafe, Katzen, Hasen, Hühner, Kühe, Pferde und Ziegen  zu entdecken. Auch das kennen lernen von anderen Tieren trägt zur Sozialisierung bei.
Das Autofahren wird auch gleich geübt, denn zum Impfen und zur Augenuntersuchung müssen sie ja auch bald!


Während der ersten 8 Wochen werden die Kleinen entwurmt, geimpft, gechipt und werden von einem Ophtalmologen (Augenarzt) auf erbliche Augenkrankheiten untersucht.




Die Welpen werden nicht einfach an irgendwen verkauft. Wir behalten uns vor, selbst darüber zu entscheiden. Denn wir möchten nicht nur hoffen das es unseren Babys gut dort geht, sondern wir möchten es wissen.
Alle Welpen werden als "Not for breed" abgegeben. Das heißt, sie sind erst einmal nicht zur Zucht zugelassen.                                                                                                                                                                          


Wünschen würden wir uns für die Kleinen eine Sportbegeisterte Familie, die Spaß daran hat ihrem Hund etwas zu unternehmen.
Der Familienanschluss ist natürlich das aller wichtigste!  

Hundeschule ist vor und in der Pubertät auch für Aussies sehr wichtig. Danach sind sie für jeden Sport offen.

 


NetZähler